Darf ich fristlos oder früher kündigen, wenn ich einen Nachmieter stelle?


Einen Nachmieter zu stellen, ist kein Grund für eine Kündigung außerhalb der gültigen Fristen.

Prinzipiell nein. Das Vorschlagen oder Stellen eines Nachmieters berechtigt nicht zu einer Kündigung ohne Einhaltung der gesetzlichen und vertraglichen Pflichten. Nur wenn im Mietvertrag eine Nachmieterklausel vereinbart ist, ist eine solche frühzeitige Kündigung bei gleichzeitigem Stellen eines Nachmieters möglich. Wenn der Vermieter darauf besteht, dass Sie den Mietvertrag bis zum Ende erfüllen, Sie aber schon zuvor aus wichtigem Grund ausziehen (z.B. weil Sie Ihren Arbeitsplatz verloren haben), dann dürfen Sie die Wohnung allerdings untervermieten. Der Vermieter darf dem nur widersprechen, wenn er einen sehr guten Grund hat, wenn z.B. von dem vorgeschlagenen Untermieter eine Gefahr ausgeht.


Anna-Barbara Schmidt

Anna-Barbara Schmidt Forschung/Research

Anna-Barbara Schmidt ist für das Research in Deutschland und Österreich zuständig. Sie sucht die beliebtesten Abonnements und vertieft sich in die dazugehörigen Kündigungsbedingungen. Diese erklärt sie dann gern in verständlicher Sprache.

Dieser Artikel hat informativen Charakter und ersetzt keine professionelle Rechtsberatung.

Bewerten Sie diesen Artikel
 
5,00 / 5,00
(1 Bewertungen)
Zuletzt aktualisiert: