Welche Kündigungsfristen gelten bei befristeten Mietverträgen?


Befristete Mietverträge können nicht ordentlich gekündigt werden und müssen bis zum Ende ihrer Laufzeit erfüllt werden.

Es gibt kein gesetzlich verankertes Recht, einen befristeten Mietvertrag vorzeitig ordentlich zu kündigen. Weder Mieter noch Vermieter können also ein befristetes Mietverhältnis ordentlich kündigen, bevor dieses offiziell endet. Eine Ausnahme hiervon kann jedoch im Mietvertrag festgelegt werden. Wenn kein Kündigungsrecht im Mietvertrag festgelegt ist, dann kann eine vorzeitige Beendigung des Mietvertrages nur nach einvernehmlicher Absprache zwischen den beiden Vertragsparteien, also zwischen Mieter und Vermieter, erfolgen. Es gibt jedoch die Ausnahme der außerordentlichen, fristlosen Kündigung in schwerwiegenden Fällen.


Anna-Barbara Schmidt

Anna-Barbara Schmidt Forschung/Research

Anna-Barbara Schmidt ist für das Research in Deutschland und Österreich zuständig. Sie sucht die beliebtesten Abonnements und vertieft sich in die dazugehörigen Kündigungsbedingungen. Diese erklärt sie dann gern in verständlicher Sprache.

Dieser Artikel hat informativen Charakter und ersetzt keine professionelle Rechtsberatung.

Bewerten Sie diesen Artikel
 
0,00 / 5,00
(0 Bewertungen)
Zuletzt aktualisiert: