Was ist der Unterschied zwischen Monat und Kalendermonat?


Bei einer Kündigungsfrist von einem Monat wird Ihr Vertrag nach 30 Tagen gekündigt. Im Falle eines Kalendermonats rechnet man pro ganzem Monat. In diesem Fall endet der Vertrag am letzten Tag des nächsten Monats.

maand en kalendermaand

Wenn Sie einen Vertrag kündigen möchten, müssen Sie bei den meisten Unternehmen eine Kündigungsfrist einhalten. Eine Kündigungsfrist ist der Zeitraum, der zwischen dem Tag, an dem Sie Ihr Kündigungsschreiben verschicken, und dem Tag, an dem Ihr Vertrag endet. Bei den meisten Lieferanten beträgt die Kündigungsfrist einen Monat oder einen Kalendermonat.

Der Unterschied zwischen einem Monat und einem Kalendermonat:

1 Monat: Das bedeutet, dass Ihr Vertrag nach genau einem Monat oder 30 Tagen, nachdem Sie diesen gekündigt haben, endet (zum Beispiel: Sie kündigen am 3. August, Ihr Vertrag endet am 3. September).

1 Kalendermonat: In diesem Fall muss ein ganzer Monat zwischen Kündigung und Vertragsbeendigung liegen. Es macht keinen Unterschied, ob Sie am Anfang oder am Ende des Monats kündigen. Der Vertrag endet in beiden Fällen am letzten Tag des folgenden Monats (zum Beispiel: Sie kündigen am 3. August, Ihr Vertrag endet erst am 30. September und nicht am 3. September).

Oft werden Abos, die für eine feste Laufzeit abgeschlossen wurden, automatisch und stillschweigend auf unbestimmte Zeit verlängert. Von Rechts wegen können Sie Ihren Vertrag danach unter Einhaltung der Kündigungsfrist jederzeit kündigen.


Anna-Barbara Schmidt

Anna-Barbara Schmidt Forschung/Research

Anna-Barbara Schmidt ist für das Research in Deutschland und Österreich zuständig. Sie sucht die beliebtesten Abonnements und vertieft sich in die dazugehörigen Kündigungsbedingungen. Diese erklärt sie dann gern in verständlicher Sprache.

Dieser Artikel hat informativen Charakter und ersetzt keine professionelle Rechtsberatung.

Bewerten Sie diesen Artikel
 
0,00 / 5,00
(0 Bewertungen)
Zuletzt aktualisiert: